fbpx skip to Main Content

Top möbliertes EG-Apartment perfekt für Firmenmitarbeiter und solvente Studenten/innen

51103 Köln, Erdgeschosswohnung zur Miete

Objektdaten

  • Objekt ID
    ST85EGLL2V
  • Adresse
    51103 Köln
  • Etagenanzahl im Haus
    3
  • Wohnfläche
    43 m²
  • Zimmer­anzahl
    1
  • Badezimmer
    1
  • Befeuerung
    Elektroheizung
  • Zustand
    Gepflegt
  • Verfügbar ab
    ab sofort
  • Nebenkosten
    60 EUR
  • Kaution
    1.620 EUR
  • Kaltmiete
    540 EUR
  • Betriebskosten (netto)
    60 EUR
  • Warmmiete
    600 EUR

Energieverbrauchsausweis

  • Gültig bis
    18.12.2019
  • Baujahr lt. Energieausweis
    1960
  • Primärenergieträger
    Elektro
  • Energie­verbrauchs­kennwert
    132 kWh/(m²·a)
  • Energie­ver­brauchs­kenn­wert:
    132 kWh/(m²·a)
    0 50 100 150 200 250 300 350 400+

Objektbeschreibung

Beschreibung

!!!! Achtung dieses Angebot richtet sich ausschließlich an die unten aufgeführten Interessenten !!!!

Sehr geehrte Interessenten, bei dem hier vorgestellten Appartement handelt es sich um eine gerade aufwendig modernisiertes Cityappartement im Herzen von Köln-Kalk mit bester Infrastrukturanbindung zur U-Bahn, Stadtautobahn Bus und alle Geschäften des täglichen Bedarfs.

Das Appartement verfügt über eine nagelneues Duschbad, mit WC, Waschbecken und modernem Handtuchheizkörper. Die großzügige Küche mit Sitzmöglichkeit und Zugang zur Terrasse ist perfekt für den 1 Personenhaushalt eingerichtet inkl. Geschirr.

Der separate große Wohn-Schlaf und Arbeitsbereich besticht durch seine Kompaktheit und der gänzlich vorhandenen Ausstattung.

Das Appartement wurde wie folgt ausgestattet:

1x Doppelbett inkl. Matratze
2x Schrank (Nachtkommode)
1x Phonoschrank (für Fernseher)
1x Esstisch mit Bestuhlung für Küchenbereich
1x Kleiderschrank 100 cm breit 250 cm hoch
1x Teppich im Wohnbereich
1x Schreibtisch inkl. Bürodrehstuhl
1x Singleküche 150 cm breit inkl. Duo-Kochmulde aus Edelstahl
Spülbecken mit Ab und Überlaufgarnitur
Singlekühlschrank
3 Hochschränke
LED Spotbeleuchtung im Bad

Hier gibt es alles was man zum leben oder lernen benötigt.

Schauen Sie sich auch bitte das unten aufgeführte Stadtteilvideo an

Die Immobilie ist ausgerichtet auf Firmenmitarbeiter von Großkonzernen - Firmen sowie solventen Studenten mit entsprechender Elternbürgschaft.

Ausstattung

- 1 Zimmer
- Einbauküche
- Duschbad
- Terrasse
- Voll Möbliert
- Kellerraum

Sonstige Informationen

Es liegt ein Energieverbrauchsausweis vor.
Dieser ist gültig bis 18.12.2019.
Endenergieverbrauch beträgt 132.00 kwh/(m²*a).
Wesentlicher Energieträger der Heizung ist Elektro.
Das Baujahr des Objekts lt. Energieausweis ist 1960.

Bitte senden Sie uns Ihre Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail Adresse) per E-Mail an service@immobilienernst.de oder rufen Sie uns an unter☎ 0221-16 990 700.

Wir sind selbstverständlich stets bemüht, alle Angaben so korrekt wie möglich an Sie weiter zu geben. Da wir uns jedoch auf die Informationen des Eigentümers stützen müssen, übernehmen wir dafür keinerlei Gewähr.

Sie möchten eine Immobilie verkaufen, vermieten oder suchen einen Partner für die Verwaltung Ihrer Immobilie? Wir sind Ihre Immobilienexperten für den VERKAUF - VERMIETUNG - VERWALTUNG Ihrer Immobilie im rechtsrheinischen Köln

☑☑☑ Gerne werden wir auch für Sie tätig! ☑☑☑

☑☑☑ IMMOBILIEN ERNST IVD IMMOBILIEN & SACHVERSTÄNDIGENBÜRO ☑☑☑

☑☑☑ IHR DEKRA zertifizierter SACHVERSTÄNDIGER IM KÖLNER-OSTEN ☑☑☑

☑☑☑ WWW.IMMOBILIENERNST.DE ☑☑☑

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/Immobilien.Ernst/
Oder bei Google Plus: https://plus.google.com/+ImmobilienernstDe

Lage

Das Objekt liegt in der Steprathstraße, einer verkehrsberuhigten Einbahnstraße. von Köln-Kalk.

Eine öffentliche Verkehrsanbindung ist durch die Bushaltestelle, welche nur wenige Meter entfernt ist, gegeben. Die KVB Linien 1 und 9 sowie die Buslinie 159 sind fußläufig zu erreichen. Die Autobahnauffahrten A3 und A4, ebenso die Zoobrücke sind in wenigen Fahrminuten zu befahren. Auf der Kalker Hauptstraße sind Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs, Banken, Ärzte und Apotheken sowie internationale Gastronomien, Grundschulen und weiterführende Schulen und Kindergarten in nur einige Gehminuten von Ihnen entfernt.

Kalk – Schmelztiegel mit Herz
„Kalk kommt!“ – Diesen Spruch hörte man einst so lange, bis man ihn nicht mehr glauben konnte. Denn eigentlich hatte Kalk schon immer, was den hippen Kölner Innenstädter faszinieren musste: urbane Dichte, inspirierende Brachflächen, günstige Mieten, buntes Durcheinander der Kulturen. Während Ehrenfeld zum neuen Kiez wurde, kam Kalk trotz alledem nicht, obwohl es genauso nah an der City liegt. Zu tief war der Fall vom prosperierenden Industrievorort zum krisengeplagten sozialen Brennpunkt gewesen. Aber auch diese Zeit ist mittlerweile vorbei, denn längst tut sich Großes in diesem Viertel voller Potenzial. Kalk wird endlich zum neuen Ehrenfeld!
Der Westen von Kalk, einst Standort der Chemischen Fabriken, hat sein Gesicht so radikal verändert wie kaum ein anderer Teil von Köln. Hier steht eines der größten Einkaufszentren der Stadt, das größte Polizeipräsidium Europas, das Erlebnismuseum „Odysseum“, neue Bürogebäude mit überraschender architektonischer Qualität, Spezialbedarfsgeschäfte wie der Music Store und einer der größten Baumärkte Europas. Aber auch die Wohnqualität wurde nicht vergessen. Hier steht heute ein hochwertiges Wohnviertel, umgeben von einer großen Parkanlage. Noch wirkt das alles wie ein Gegenentwurf zum restlichen Kalk. Aber die Strahlkraft ist enorm – und was strahlt, zieht neue Menschen an. Man merkt, dass deutlich mehr Akademiker und Medienleute zuziehen. Der Westen von Kalk ist ein Ausweichquartier der Innenstadt geworden, vor allem für das gefragte und teuer gewordene Deutz. Entsprechend ziehen die Preise für Mieten und Eigentumswohnungen spürbar an.
Je weiter man die lange Kalker Hauptstraße nach Osten geht, desto türkischer scheint die Gegend zu werden: Bäckereien, Modegeschäfte, Juweliere und Reisebüros weisen mit ihren Namen darauf hin. Aber in Kalk wohnen auch Osteuropäer, Afrikaner, Asiaten und überhaupt Menschen aus aller Herren Länder. Hier ist nichts in sich geschlossen, alles mischt sich immer wieder durcheinander. Es ist ein Schmelztiegel, rau, manchmal auch schmuddelig, aber mit einem großen Herz. Die alten Arbeitertraditionen mögen verschwinden, aber hier ist man ehrlich und authentisch geblieben. Und natürlich merkt man den Strukturwandel auch am anderen Ende des Kalker Zentrums, wo ein imposantes Bezirksrathaus die alte Stadtkirche flankiert: Hier befand sich einst die alte Polizeiwache, die vor einigen Jahren zu einem Wohnheim umgebaut wurde.

Auch der Einzelhandel hat deutlich angezogen. Selbst der alte Kaufhof wird unter neuem Konzept als „Kalkhof“ bald wieder seine Pforten eröffnen und verschiedenen Läden wie Rossmann und Kaufland viel Platz bieten. Die Parkplätze der Shopping-Mall „KölnArcaden“ nutzen nicht wenige Besucher aus dem Bergischen Land, um von da aus mit der U-Bahn in die City weiterzufahren. Dabei lohnt sich auch ein Besuch in Kalk selbst – hier gibt es Kölns älteste Brauerei mit riesigem Biergarten und Keller, eine bekannte Wallfahrtskapelle und ansprechende Gastronomie, etwa den „Blauen König“, eine Institution im Veedel. Und ein schöner Ersatz für fehlende Parks ist der Alte Friedhof Kalk, ein Schmuckstück aus dem vorletzten Jahrhundert.



Direktanfrage

 SSL-verschlüsselt
Back To Top