skip to Main Content

Möchten Sie mehr über die Kölner Stadtteile
erfahren, klicken Sie diese auf der Karte an.

Köln – mehr als Dom und Karneval

Seit mehr als 2000 Jahren gibt es diese Siedlung, die durch die Römer ausgebaut und im Jahr 50 n. Chr. zur Stadt erhoben wurde. Durch die exponierte Lage am Rhein begegneten sich hier schon immer Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturen, Religionen und Gesellschaftsständen. Und auch heute ist das Leben geprägt von Vielfältigkeit – Köln ist so bunt wie kaum eine andere deutsche Stadt.

86 Viertel, die „Veedel“, verleihen der Stadt ein breites Spektrum an Wohn- und Geschäftsbereichen. Weltoffen und provinziell zugleich und mit weit mehr als nur rheinischem Frohsinn ausgestattet, präsentiert sich die Stadt am Rhein mit Museen, Touristenattraktionen und Gotteshäusern aller großen und vieler kleinen Kirchen und Religionsgemeinschaften. Köln hat mit seinem Hauptbahnhof nicht nur den verkehrsreichsten deutschen Bahnhof zu bieten, sondern war auch als erste deutsche Stadt von einem vollständigen Autobahnring umschlossen. Dazu teilt sich Köln mit der Bundesstadt Bonn den Flughafen Köln/Bonn, auch Konrad-Adenauer-Flughafen genannt. So wurde Köln seiner Lage im Westen Deutschlands bereits als „Drehkreuz des Westens“ bezeichnet.

Seit Mitte der 1970er Jahre gehört die Stadt Köln zu den Millionenstädten in Deutschland. Und natürlich prägen auch heute noch der Karneval und der Kölner Dom das Bild der Stadt, insbesondere wenn im Ausland über „Colonia“ gesprochen wird. Auf beides ist der Kölner stolz und zeigt es auch. Doch der echte Lokalpatriot heißt alle willkommen und lässt Gäste wie Zugezogene gerne am umfangreichen und vielfältigen Leben seiner Stadt teilhaben. Gastfreundlich und weltoffen, dabei bodenständig – so ist der Kölner eben.

Der Grüngürtel, das die Stadt linksrheinisch vollständig umschließt, ist ein weiteres prägendes Merkmal dieser lebendigen Stadt am Rhein. Hier ist Naherholung wirklich nah; zahlreiche Grünflächen, Grillplätze, Weiher und Seen laden sowohl Singles als auch Familien zum Spazieren, Spielen, Sport treiben und zum Entspannen ein.

Bereits im Mittelalter von großer Bedeutung war die Albertus-Magnus-Universität, heute nur Universität zu Köln genannt. Aber auch weitere Hochschulen und Business Schools haben sich mittlerweile in Köln angesiedelt. Besonders in den letzten Jahren gewachsen ist zudem die Bedeutung als Medienstadt – wer nicht in die Hauptstadt will, kommt nach Köln.

Infos über die Millionenstadt Köln und ihre Veedel

Um mehr über einzelne Stadtteile zu erfahren, klicken Sie diese bitte auf der folgenden Karte an. Unterhalb finden Sie einen Beitrag zur Stadt Köln im allgemeinen.

Die Stadt Köln – mehr als Dom und Karneval.

Seit mehr als 2000 Jahren gibt es hier eine Siedlung, die durch die Römer ausgebaut und im Jahr 50 n. Chr. zur Stadt erhoben wurde. Durch die exponierte Lage am Rhein begegneten sich hier von Anfang an Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturen, Religionen und Ständen. So ist auch heute das Leben hier geprägt von Vielfältigkeit und so bunt wie in kaum einer anderen deutschen Stadt.

86 Viertel, die „Veedel“, verleihen der Stadt ein breites Spektrum an Wohn- und Geschäftsbereichen. Weltoffen und provinziell in einem und mit weit mehr als nur rheinischem Frohsinn ausgestattet, präsentiert sich die Stadt am Rhein mit Museen, Kirchen und Gotteshäusern aller großen und vieler kleinen Kirchen und Religionsgemeinschaften. Köln hat mit seinem Hauptbahnhof nicht nur den verkehrsreichsten deutschen Bahnhof zu bieten, sondern war auch als erste deutsche Stadt von einem vollständigen Autobahnring umschlossen. Dazu teilt sich Köln mit der Bundesstadt Bonn den Flughafen Köln/Bonn, auch Konrad-Adenauer-Flughafen genannt. So wird Köln seiner Lage im Westen Deutschlands wegen auch als „Drehkreuz des Westens“ bezeichnet.

Seit Mitte der 1970er Jahre gehört die Stadt Köln zu den Millionenstädten in Deutschland. Und natürlich prägen auch heute noch der Karneval und der Kölner Dom das Bild der Stadt, insbesondere im Ausland. Auf beides ist der Kölner stolz und zeigt es auch. Doch der echte Lokalpatriot heißt alle willkommen und lässt Gäste wie Zugezogene gerne am umfangreichen und vielfältigen Leben seiner Stadt teilhaben. Gastfreundlich und weltoffen, dabei bodenständig – so ist der Kölner eben.

Der Grüngürtel, das die Stadt linksrheinisch vollständig umschließt, ist ein weiteres prägendes Merkmal dieser lebendigen Stadt am Rhein. Hier ist Naherholung wirklich nah; zahlreiche Grünflächen, Grillplätze, Weiher und Seen laden sowohl Singles als auch Familien zum Spazieren, Spielen, Sport treiben und zum Entspannen ein.

Besonders in den letzten Jahren gewachsen ist die Bedeutung als Medienstadt. Seit dem Mittelalter von großer Bedeutung ist die Albertus-Magnus-Universität, die den Reigen der Kölner Hochschulen und Ausbildungsstätten anführt.

Back To Top