fbpx
Überspringen zu Hauptinhalt

Die 11 begehrtesten Lagen für Einfamilienhäuser & Eigentumswohnungen im Rechtsrheinischen Köln

Köln Arena Immobilienmakler Köln Immobilienverkauf Köln Immobilie erfolgreich zum besten Preis verkaufen

Köln Arena Immobilienmakler Köln Immobilienverkauf Köln Immobilie erfolgreich zum besten Preis verkaufen

Teil 1: Die Top 5 Immobilienlagen im Rechtsrheinischen Köln

Die rechte Rheinseite in Köln befindet sich in einem regelrechten Immobilienboom – und verfügt über Lagen, nach denen man sich die Finger leckt. Entsprechend steigen auch hier die Immobilienpreise. Der Traum vom eigenen Haus egal ob freistehend oder als Reihen- bzw. Doppelhaushälfte ist hier durchaus noch für Preise realisierbar, die auf der linken Rheinseite utopisch längst geworden sind: Höhenhaus, Vingst, Stammheim oder Flittard bieten Ecken, die auch für das Familienbudget noch realistisch bleiben. Dies können wir als Immobilienmakler in Köln mit dem Schwerpunkt auf das rechtsrheinische Köln nur bestätigen. Daneben aber gibt es auch einige Top-Lagen für gehobene und höchste Ansprüche. Manche von ihnen sind gewachsene Wohngebiete, andere entstehen derzeit neu, einige liegen still am Waldrand, andere sind mitten im Geschehen, einige haben seit Jahrzehnten einen exzellenten Ruf, andere rangieren noch in der Kategorie „Tipp für Kenner“.

Wir haben uns einmal in der Datenbank von Boris NRW umgesehen und Bodenrichtwerte für Einfamilienhäuser miteinander verglichen. Für 2019 fanden wir dabei 11 Angaben, die die 700 Euro pro Quadratmeter überschritten. Eine schöne kölsche Zahl! Deutz, Brück und Dellbrück beherbergen die Top 5:

Platz 1: Das Germanenviertel in Deutz (1100 Euro)

Einfamilienhäuser in der Innenstadt gibt es tatsächlich – zumindest auf Deutzer Seite. Das Viertel, das in den Zwanzigern gebaut wurde, ist eindeutig eine Top-Wohnlage: Große Häuser, Gärten und eine ruhige, ansprechende Umgebung mit viel Grün. Die Anbindung ist vorbildlich und die Nachbarschaft gediegen. Die Deutzer Freiheit liegt nur wenige Hundert Meter entfernt, und am Rande des Viertels befindet sich das Eduardus-Krankenhaus.

Platz 2: Das Fachhochschul-Viertel in Deutz (950 Euro)

Gut versteckt zwischen Berufskolleg und FH liegen einige Einfamilienhäuser, um die es vor allem am Wochenende herrlich still ist. Auch diese profitieren von der außergewöhnlich guten Infrastruktur in Deutz; die Lanxess Arena ist direkt um die Ecke. Hier ist Citywohnen sehr angenehm und zugleich ein wenig aus dem Fokus gerückt: perfekt für ein beschauliches Leben mitten in der Stadt.

Platz 3: Sieldlung Oberer Bruch in Brück (780 Euro)

Brück verfügt allein über vier der elf Top-Lagen – am begehrtesten von ihnen ist das Neubaugebiet, das zwischen dem alten Dorfkern und dem Naherholungsgebiet Oberer Bruch am Flehbach entstanden ist. Hier ist viel Platz für Sport und Spiel, die Einkaufsmöglichkeiten liegen trotzdem in unmittelbarer Nähe. Große, ein- bis zweigeschossige Einfamilienhäuser liegen in verkehrsberuhigter Umgebung inmitten gepflegter Grundstücke. Die Neubauten fügen sich in eine gewachsene Nachbarschaft ein und bilden ein bevorzugtes Viertel, das den neuen Südrand von Brück bildet.

Platz 4: Thurn in Dellbrück (730 Euro)

Die Burg Thurn ist ein großzügiger mittelalterlicher Bau mit einem naturnah gestalteten Park, in dem die Stadt einen Lehrgarten eingerichtet hat. Auch sonst hat Thurn noch viel von seinem historischen Charme erhalten. Gediegene Lokale in historischer Atmosphäre und eine Lage etwas abseits vom geschäftigen Dellbrücker Zentrum, viel Grün und eine saubere, kinderfreundliche Umgebung machen das Viertel zu einem Paradies für Familien.

Platz 5: Die Siedlung Buchenkamp in Brück (720 Euro)

Hier haben wir es eigentlich mit einer besonders schönen Lage in Bergisch Gladbach zu tun, denn der Buchenkamp ist von Köln durch die A4 und einen breiten Streifen Landschaft getrennt und direkt an Refrath angegliedert. Auch das Lebensgefühl ist schon ganz das, was man in dem noblen Vorort kennt: ruhige Straßen, viel Platz für den eigenen Wohntraum und trotzdem eine perfekte Verkehrsanbindung – sowohl mit dem Auto als auch mit dem Nahverkehr, denn sowohl die Auffahrt als auch die Haltestelle liegen nur zwei Minuten entfernt. Hierhin zieht es Stilbewusste, die sehr auf ihr Umfeld achten und sich trotzdem über das K auf dem Nummernschild freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen